Unterstützung der Grundschule Madina Borboff in Kamsar – Guinea

Unsere Reise nach Guinea im März/April 2016 führte uns auch in die Grundschule nach Kamsar. Wir konnten hier die Möglichkeit nutzen uns ein genaues Bild von den Zuständen und der Ausstattung der Schule zu machen. Diese Eindrücke machten uns sehr betroffen. Verstärkt wurde dies noch von den Reaktionen unserer Kinder die moderne Grund- und Gesamtschulen in Berlin und Potsdam besuchen.


Zusammengefasst kann man folgende Eckpunkte darstellen.

  • baufälliges Gebäude mit 6 Räumen für 486 Schülerinnen und Schüler
  • Schulklassen mit 60 bis 90 Schülern
  • Erstklässler schreiben auf Schiefertafeln
  • Schulbänke in katastrophalem Zustand und nicht ausreichen für alle Schüler
  • zwei Toiletten für alle Schüler und Lehrer
  • Schulzeiten von 8.15 Uhr bis 17.00 Uhr
  • keinerlei Versorgung mit Essen oder Trinken

Spontan haben wir uns entschlossen dieser Schule zu Helfen. Wir möchten hier einen kleinen Teil an den Zuständen verbessern um allen das Lernen und Lehren erträglicher zu machen. Der Plan sieht vor die Einrichtung der Klassen mit ausreichenden und neuen Bänken und Tischen zu finanzieren. Dazu sollen ortsansässige Tischler eingebunden werden, was auch einen kleinen Beitrag zur Unterstützung des Handwerks leistet.

 

Finanziert werden soll dieses Projekt aus Spenden. Und die Spender können sicher sein, dass dies den Kindern in Kamsar ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird.